left right open close next download link mail search
 
Präventionstag 2018

Suizid­prävention im Kanton Zürich

Wohin können sich Menschen in einer suizidalen Krise wenden? Wie sind suizidale Impulse bei Jugendlichen einzuordnen? Suizidalität im Alltag erkennen und ansprechen – Wie geht das? Am Zürcher Präventionstag vom 16. März 2018 geben Expertinnen und Experten Antworten auf diese Fragen. Auch Angebote und erste Erkenntnisse des Schwerpunktprogramms Suizidprävention Kanton Zürich werden vorgestellt.

Datum & Ort

Datum
Freitag, 16. März 2018 von 9:00–16:00 Uhr

Ort
Pfarreizentrum Liebfrauen

Anmeldung

Das Programm des Zürcher Präventionstags zu Suizidprävention wird Ende Januar 2018 aufgeschaltet.  Sobald das Programm online ist, können Sie sich auf dieser Seite zur Tagung anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Präventionstag 2017

Und wie geht's der Familie?

Der letzte Zürcher Präventionstag zum Thema «Und wie geht's der Familie?» fand am 24. März 2017 statt.

Die Familie ist ein wichtiger sozialer Bezugsrahmen und prägt das Gesundheitsverhalten wesentlich mit. Wie kann und soll Prävention und Gesundheitsförderung Familien bei der Entwicklung eines gesunden Lebensstils unterstützen? Der Zürcher Präventionstag zeigte die Herausforderungen auf, welche der Wandel der Zeit an das System Familie stellt. An der Veranstaltung wurden Strategien der Gesundheitsförderung auf kantonaler, nationaler und internationaler Ebene diskutiert und wirksame Projekte zur Stärkung von Familien vorgestellt.

Der Anlass bot neben neuen Erkenntnissen aus Forschung und Praxis auch Gelegenheit für Diskussion und Austausch.

«

Für gesunde Familien braucht es die Balance zwischen verstärkter staatlicher Unterstützung und der Ermöglichung von Wahlfreiheit

»

Dr. Karin Jurczyk, Leiterin Abt. Familie u. Familienpolitik, Deutsches Jugendinstitut

Abstracts und Präsentationen

Lesen Sie nach! Die Präsentationen zu den Referaten und die Zusammenfassungen der Referatsinhalte der Tagung stehen als Download zur Verfügung. Unter Publikationen finden sie sämtliche Beiträge zu «Und wie geht's der Familie?» und früherer Präventionstage.

«

Die Feinfühligkeit der Eltern ist der entscheidende Faktor für die Gesundheitskompetenz der Familie.

»

André Woodtli, Vorsteher Amt für Jugend und Berufsberatung, Kanton Zürich 

 
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×