Soziale Beziehungen und Gesundheit im Kanton Zürich

Soziale Beziehungen und Gesundheit im Kanton Zürich

Soziale Beziehungen haben einen grossen Einfluss auf unsere Gesundheit. Der Bericht analysiert Daten zu den sozialen Beziehungen der Zürcher Bevölkerung und deren Verknüpfung mit dem Gesundheitszustand.

Deutsch *
Soziale Beziehungen und Gesundheit im Kanton Zürich

Soziale Beziehungen und Gesundheit im Kanton Zürich

Factsheet

Soziale Beziehungen haben einen grossen Einfluss auf unsere Gesundheit. Das Factsheet beinhaltet die wichtigsten Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus dem Gesundheitsbericht 2016.

Deutsch *
Gesundheit im Kanton Zürich 

Gesundheit im Kanton Zürich 

Band 1: Ergebnisse der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2012

Im Bericht werden für den Kanton Zürich eine Vielzahl von Indikatoren zum Gesundheitszustand, zu den gesundheitsrelevanten Einstellungen und Verhaltensweisen, zu gesundheitlichen Belastungen im Wohn- und Arbeitsumfeld sowie zur Inanspruchnahme von medizinische Leistungen der Bevölkerung abgebildet.

Deutsch *
Gesundheit im Kanton Zürich 

Gesundheit im Kanton Zürich 

Band 2: Entwicklungen seit 2007

Der Bericht vergleicht die erhobenen Daten aus dem Jahr 2012 mit denjenigen von 2007. So werden Aussagen zur Entwicklung des Gesundheitszustands, den gesundheitsrelevanten Einstellungen und Verhaltensweisen der Zürcher Bevölkerung möglich.

Deutsch *
Gesundheit im Kanton Zürich

Gesundheit im Kanton Zürich

Kurzfassung: Ergebnisse der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2012

Im Bericht werden für den Kanton Zürich eine Vielzahl von Indikatoren zum Gesundheitszustand, zu psychischer Gesundheit, zu Bewegung, Ernährung und Körpergewicht, zu Substanzkonsum sowie zur Gesundheit am Arbeitsplatz der Bevölkerung abgebildet.

Deutsch *
Übergewicht und Adipositas im Kanton Zürich

Übergewicht und Adipositas im Kanton Zürich

Mai 2013

Der Bericht behandelt die Epidemologie von Übergewicht und Adipositas bei Zürcher Erwachsenen, Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen, die Einstellung der Zürcher Bevölkerung zum Körpergewicht und die Kosten von Übergewicht und Adipositas im Kanton Zürich. Abschliessend werden die Schlussfolgerungen für die Prävention erläutert.

Deutsch *
Gesundheitsbericht aus Sicht der Zürcher­innen und Zürcher

Gesundheitsbericht aus Sicht der Zürcher­innen und Zürcher

Ergebnisse aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2007

Im Bericht werden für den Kanton Zürich eine Vielzahl von Indikatoren zum Gesundheitszustand, zu psychischer Gesundheit, zu Bewegung, Ernährung und Körpergewicht, zu Substanzkonsum sowie zur Gesundheit am Arbeitsplatz der Bevölkerung abgebildet.

Deutsch *
Prävention psychischer Erkrankungen
Psychische Gesundheit

Prävention psychischer Erkrankungen

Grundlagen für den Kanton Zürich

Der Bericht «Prävention psychischer Erkrankungen. Grundlagen für den Kanton Zürich» von 2012 erläutert anhand von drei Dimensionen, wie (Interventionen), bei wem (Zielgruppen) und wo (Lebensbereiche) Präventionsprojekte im Bereich der psychischen Gesundheit sinnvoll sind. Er enthält im Anhang 55 Beispiele von bereits bestehenden Projekten oder Projektideen.

Deutsch *
Krebs im Kanton Zürich

Krebs im Kanton Zürich

Kurzbericht des Krebsregisters

Der Kurzbericht umfasst die Registrierung von Krebsdaten, die statistischen Daten zu Krebskrankheiten und die einzelnen Krebsarten.

Deutsch *
Krebs im Kanton Zürich

Krebs im Kanton Zürich

Ein Bericht des Krebsregisters

Die Themen des Berichts sind die Aufgaben und Ziele eines modernen Krebsregisters, die Erfassung und Registrierung der Krebsfälle, die Charakteristiken der Bevölkerung, die Bedeutung der Krebskrankheiten sowie die spezifischen Krebslokalisationen.

Deutsch *
Gesundheit im Alter

Gesundheit im Alter

Ein Bericht aus dem Kanton Zürich

Im Bericht werden Demografie, Gesundheitszustand, Einstellungen, Verhalten, soziales Umfeld und die Inanspruchnahme von Gesundheitsdienstleistungen der Seniorinnen und Senioren aus dem Kanton Zürich abgebildet.

Deutsch *
Gesundheit im Kanton Zürich

Gesundheit im Kanton Zürich

2000-2006

Im Bericht werden für den Kanton Zürich von 2000-2006 eine Vielzahl von Indikatoren zum Gesundheitszustand, zu den gesundheitsrelevanten Einstellungen und Verhaltensweisen, zu gesundheitlichen Belastungen im Wohn- und Arbeitsumfeld sowie zur Inanspruchnahme von medizinische Leistungen der Bevölkerung abgebildet.

Deutsch *
Gesundheit von Müttern und Kindern unter sieben Jahren

Gesundheit von Müttern und Kindern unter sieben Jahren

Ein Bericht aus dem Kanton Zürich

Der Bericht behandelt die Demographie und Lebensbedingungen von Familien, die Epidemologie, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen mit Kindern und stellt Angebote im Bereich der Gesundheits- und Sozialversorgung vor. Als Abschluss werden verschiedene Massnahmen vorgeschlagen.

Deutsch *
Arbeit und Gesundheit im Kanton Zürich
Gesundheit im Betrieb

Arbeit und Gesundheit im Kanton Zürich

Befragungsergebnisse zu Arbeitsbedingungen Work-Life Balance und Befindlichkeit

Ungünstige Arbeitsbedingungen wie unregelmässige Arbeitszeite, prekäre Arbeitsformen, ein schlechtes Betriebsklima, Arbeitsplatzunsicherheit oder eine mangelnde Work-Life Balance können zu Gesundheitsproblemen – insbesondere zu Stress- und Erschöpfungssymptomen – führen. Beim zürcherischen Gesundheitsbericht aus dem Jahr 2004 handelt es sich um eine erste Bestandesaufnahme gesundheitsrelevanter Arbeitsbedingungen.

Deutsch *
Konzept Prävention und Gesundheits­förderung Kanton Zürich

Konzept Prävention und Gesundheits­förderung Kanton Zürich

Das Konzept aus dem Jahr 2004 stellt die Richtschnur für präventive und gesundheitsförderliche Tätigkeiten im Kanton Zürich dar. Die Ausgangssituation, Ziele, Grundsätze, die vier Strategien, das Qualitätsmanagement und die Evaluation sowie die Finanzen werden erläutert.

Deutsch *
Gesundheit Jugendlicher im Kanton Zürich

Gesundheit Jugendlicher im Kanton Zürich

Der Bericht informiert über verschieden Faktoren wie psychische Gesundheit, soziale Aspekte, Körperbild, Bewegung und Suchtmittelkonsum, aber auch über die subjektive Einschätzung der eigenen Gesundheit von Jugendlichen. Die Schwerpunktthemen sind das Körpergewicht sowie das Körpererleben, die Ausbildungssituation, psychische Gesundheit und Kariesbefall.
Zusätzlich nehmen Expertinnen und Experten Stellung zur Gesundheit Jugendlicher.

Deutsch *