Frühe Förderung

Fortbildungen für Fachpersonen

Frühe Förderung stärkt die Grundlagen für eine günstige soziale, kognitive und psychische Entwicklung. Darum bieten wir für Fachleute Fortbildungen zu Ressourcenstärkung bei Kleinkindern (0-4 Jahre) an.

Fortbildung 1
Förderung der psychischen Gesundheit in der frühen Kindheit – Empfehlungen für Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen

Fortbildung 2
Postpartale Depressionen – Zur psychischen Gesundheit im Übergang zur Elternschaft

Fortbildung 1

Förderung der psychischen Gesundheit in der frühen Kindheit –
Empfehlungen für Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen

Zielgruppe
Die Fortbildung richtet sich an Fachpersonen aus dem Bereich frühe Kindheit (z.B. Mütter-/Väterberatende, Hebammen, Spielgruppenleitende, Betreuungspersonal Kitas, interkulturelle Vermittler/innen). Sie kann von Teams oder Gruppen solcher Fachpersonen gebucht oder von Organisationen, die Fortbildungen für diese Zielgruppen anbieten, ins Programm aufgenommen werden.

Inhalte
Die praxisorientierte Fortbildung orientiert sich an den Empfehlungen «Förderung der psychischen Gesundheit in der frühen Kindheit» von Gesundheitsförderung Schweiz und dem Marie Meierhofer Institut für das Kind, MMI. Im ersten Teil wird erläutert, was unter psychischer Gesundheit in der frühen Kindheit verstanden wird und wie sie gefördert werden kann. In einem zweiten Teil werden die 12 Empfehlungen aufgearbeitet und diskutiert. Die Empfehlungen veranschaulichen anhand alltagsnaher Situationen, wie die psychische Gesundheit von Kleinkindern konkret gefördert werden kann. Fachpersonen können die Broschüre in Gesprächen mit Eltern und Bezugspersonen beiziehen, um sie im Umgang mit Kleinkindern zu unterstützen.

Referentin
Sabine Brunner, lic. phil. Psychologin, Psychotherapeutin, Marie Meierhofer Institut für das Kind MMI

Durchführung
Die Fortbildung dauert zwischen 2-3 Stunden. Sie kann von Teams/Gruppen von Fachpersonen (mindestens 8 Personen) gebucht werden oder von Organisationen, die Fortbildungen für Fachpersonen aus dem Bereich frühe Kindheit anbieten, ins Programm aufgenommen werden. Die Kosten für die Referentin werden von uns übernommen. Die Räumlichkeiten müssen von den buchenden Organisationen/Teams/Gruppen bereitgestellt werden. Weitere Details und Fragen klären Sie bei Interesse bitte direkt mit der Kontaktperson.

Kontakt
Lucas Gross
Prävention & Gesundheitsförderung Kanton Zürich
044 634 46 80
lucas.gross(at)uzh.ch

Bestellung/Download Broschüre mit Empfehlungen
Fachleute aus dem Kanton Zürich können die gedruckte Broschüre kostenlos bei Gesundheitsförderung Kanton Zürich beziehen, auch wenn sie nicht an einer Fortbildung teilnehmen.

Zur Broschüre

Fortbildung 2

Postpartale Depressionen – Zur psychischen Gesundheit im Übergang zur Elternschaft

Zielgruppe
Die Fortbildung richtet sich an Fachpersonen (sogenannte Multiplikatoren) aus dem Bereich frühe Kindheit (z. B. Mütter-/Väterberater/innen, Hebammen, Ärzt/innen, Gynäkolog/innen, etc.). Sie kann von Teams oder Gruppen solcher Fachpersonen gebucht oder von Organisationen, die Fortbildungen für diese Zielgruppen anbieten, ins Programm aufgenommen werden.

Inhalte
Die Fortbildung unterstützt Multiplikatoren darin, wie sie Eltern mit psychischen Symptomen erkennen und deren psychische Gesundheit ansprechen können. Sie vermittelt Hilfestellungen, wie die psychische Gesundheit im Übergang zur Elternschaft gefördert und Ressourcen gestärkt werden können und auch wie bei einer Belastung professionelle Hilfe beigezogen werden kann. Die Fortbildung orientiert sich dazu an den folgenden vier Fragen:

  • Was sind postpartale Depressionen und wie erkenne ich sie?
  • Wie spreche ich über postpartale Depressionen?
  • Was hilft bei einer postpartalen Depression?
  • Wie fördert man die psychische Gesundheit im Übergang zur Elternschaft?

Ein Flyer für die Eltern soll zum Thema sensibilisieren und als Hilfsmitteln dienen, die Eltern anzusprechen.

Referentin
Dr. phil. Fabienne Meier, Psychologin und Paartherapeutin, Universität Zürich
Psychologisches Institut, Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche & Paare/Familien

Durchführung
Die Fortbildung dauert etwa 3 Stunden (bei Bedarf sind Anpassungen möglich). Sie kann von Teams/Gruppen von Fachpersonen (mindestens 8 Personen) gebucht werden, oder von Organisationen, die Fortbildungen für Fachpersonen aus dem Bereich frühe Kindheit anbieten, ins Programm aufgenommen werden. Die Fortbildung wird kostenlos angeboten, die Kosten für die Referentin werden übernommen. Die Räumlichkeiten müssen von den buchenden Organisationen/Teams/ Gruppen bereitgestellt werden. Weitere Fragen und Terminabsprachen für die Durchführung klären Sie bei Interesse bitte direkt mit der Kontaktperson.

Kontakt
Lucas Gross
Prävention & Gesundheitsförderung Kanton Zürich
044 634 46 80
lucas.gross(at)uzh.ch

Bestellung/Download Eltern-Flyer
Der kostenloser Eltern-Flyer kann hier bestellt und heruntergeladen werden.

In Zusammenarbeit mit:
Amt für Jugend und Berufsberatung – Fachstelle Kinder-, Jugend- und Familienfragen
Amt für Jugend und Berufsberatung – Kinder- und Jugendhilfezentren (kjz)
Mütter- und Väterberatung Stadt Zürich
Hebammenverband, Sektion Zürich
Verein Familystart Zürich
Verein Postnatale Depression Schweiz