Schwerpunktprogramm Suizidprävention Kanton Zürich

Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich koordiniert im Auftrag der Zürcher Regierung das kantonale Schwerpunktprogramm Suizidprävention.

 

Eigene Website zum Programm


Auf www.suizidprävention-zh.ch findet man sämtliche Informationen zur Organisation des Schwerpunktprogramms und den 18 Projekten des Programm. Die Website bietet zudem:

-Informationen für Menschen, die sich in einer Lebenskrise mit Suizidgedanken befinden

-Informationen für Menschen, die fürchten, jemand in ihrem Umfeld könnte sich das Leben nehmen

-Informationen für Menschen, die jemanden durch Suizid verloren haben

-Allgemeine Informationen über Suizid

 


Grundlagen

Grundlagen für das Schwerpunktprogramm sind ein Regierungsratsbeschluss vom Juli 2015 und ein Bericht der «Kommission Suizidprävention Kanton Zürich», welcher die Massnahmen beschreibt.


Neue Kampagne «Reden kann retten»


Prävention und Gesundheitsförderung Kanton führt zusammen mit der SBB eine massenmediale Kampagne zur Enttabuisierung des Themas Suizid durch. Die Kampagne im Auftrag der Gesundheitsdirektion begleitet das Schwerpunktprogramm Suizidprävention. Sie soll dazu beitragen, dass es Menschen in Lebenskrisen und ihrem Umfeld leichter fällt, über Suizidgedanken zu sprechen. Denn das Gespräch über Suizidgedanken bietet wichtige Entlastung und kann Leben retten.

Auf der Website www.reden-kann-retten.ch sind weitere Informationen zu finden. Auf www.suizidprävention-zh.ch können Personen aus dem Kanton Zürich den Kampagnenflyer bestellen. 


 

 

Kontakt

Gesamtkoordination des Schwerpunktprogramms Suizidprävention:
Dr. phil. Marie-Eve Cousin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Abt. Prävention und Gesundheitsförderung
Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention
Hirschengraben 84
8001 Zürich
044 634 46 58
marie-eve.cousin(at)uzh.ch

Für Fragen zur Kampagne «Reden kann retten»:
Annett Niklaus
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Abt. Prävention und Gesundheitsförderung
Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention
Hirschengraben 84
8001 Zürich
044 634 46 57
annett.niklaus(at)uzh.ch


 
 
Besucher Nr. 1403071
IMPRESSUM