left right open close next download link mail search
 
Fortbildungen

Suizidalität und Sucht im Kontext der Pandemie 

Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Menschen eine psychische (Mehr-)Belastung. Fachpersonen im  Sozial- und Gesundheitswesen spüren dies in Ihrem Berufsalltag. Im Rahmen des Schwerpunktprogramms Suizidprävention und in Absprache mit den Stellen für Suchtprävention und den Fachstellen Sucht im Kanton Zürich bieten wir ihnen darum an zwei Terminen eine kostenlose digitale Veranstaltung an. 

Themen:  

  • Früherkennung und -intervention bei Suizidalität und Sucht im Kontext der Coronapandemie
  • Warnsignale und Risikofaktoren für Suizidalität und Sucht
  • Anlaufstellen und Angebote zur Suizidprävention, Suchtberatung und -behandlung
  • Diskussion und Austausch zu Fragen und Fällen der Teilnehmenden

Form und Referierende:

Nach Inputreferaten von fachlich sehr erfahrenen Referierenden finden parallele Untergruppen statt für Fragen und Austausch. Referierende sind  

  • Prof. Dr. med. Wolfram Kawohl, ärztlicher Direktor, Clienia Schlössli
  • Dr. med. Sebastian Haas, Präsident Forum für Suizidprävention und Suizidforschung Zürich (FSSZ)
  • Dr. phil. Peter Eggli, Leiter Fachbereich Beratung und Therapie, Suchtfachstelle Zürich

Wichtiger Hinweis: Aktuell sind keine weiteren Veranstaltungen geplant. Wir werden Sie gerne informieren, sobald neue Daten festgelegt sind. Dazu können Sie sich auf unsere Verteilerliste setzen. Schreiben Sie einfach eine Mail an: praevention(at)ebpi.uzh.ch  Nebst den fix eingeplanten Fortbildungen ist es auch möglich, individuelle Fortbildungen für Teams u.ä. zu buchen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×