Zümeb Kinder Springen Laufen Joggen
ZüMEB

Zürcher Migrations­projekt für Ernährung und Bewegung

Das Angebot ermöglicht eine zielgruppenorientierte und effiziente Information und Sensibilisierung der Menschen mit Migrationshintergrund zu den Themen Ernährung und Bewegung. Dies erfolgt über verschiedene Kanäle (direkte Kontakte im unmittelbaren Lebensumfeld von Migrantinnen und Migranten, Radiosendungen, Print- und Online-Medien sowie soziale Medien). 

Zielgruppe
Eltern mit Migrationshintergrund  

Beabsichtigte Wirkung
Eltern mit Migrationshintergrund sind bezüglich der Wichtigkeit von gesunder Ernährung und Bewegung sensibilisiert und informiert und setzen das Wissen in ihrem Alltag um. Mit verschiedenen Massnahmen sollen Eltern darin unterstützt werden, ein gesundes Ernährungs- und Bewegungsverhalten bei ihren Kindern zu fördern.

Inhalt des Angebotes
Interkulturelle Vermittlerinnen und Vermittler werden zum Thema ausgebildet, leiten Informations- und Diskussionsveranstaltungen für Migrantinnen und Migranten zu diesen Themen und geben weiterführende Materialien und Adressen ab. An Vereinsanlässen, Festen und im unmittelbaren Lebensumfeld von Migrantinnen und Migranten (Läden, Einrichtungen, Treffpunkte u. a.) wird informiert und Informationsmaterial verteilt. Alltagsnahe Tipps und zentrale Botschaften finden durch Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften, auf Online-Portalen, sozialen Medien und in Radiosendungen in verschiedenen Sprachen Verbreitung. 

Rahmenbedingungen für Teilnehmende / Anmeldung
Das Angebot wird von der Fachstelle für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung (FISP) organisiert.

Kontakt
Claudia Arnold und Joseph Oggier
Fachstelle für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung (FISP)
Kehlhofstrasse 12
8003 Zürich
Tel. 043 960 01 60
fisp(at)bluewin.ch

Weitere Informationen finden Sie unter www.fisp-zh.ch.

 

Mit Unterstützung von Gesundheitsförderung Schweiz Logo